Aktuelles

72Stunden-Aktion (Mai 2019)


„Euch schickt der Himmel“ ist das Motto der 72Stunden Aktion.
Wahrlich in den letzten 72 Stunden hat sich in der Albstrasse ein kleines Wunder ereignet. 
Der Garten ist fertig und die Bewohner sind völlig glücklich .

Anmerkung; Die Gemeinde Neuhausen übernimmt die Restkosten, welche nicht durch Spenden abgedeckt sind.

 

Vielen Dank hierzu für diese schöne Geste!

Wundertüte   (Dezember 2018)

Vielen Dank – Wundertüte

 

Wie jedes Jahr an Weihnachten unterstützt die Wundertüte aus Neuhausen mit einer großzügigen Spende Bedürftige in Neuhausen. Auch in unserem eigentlich sehr wohlhabenden Ort gibt es materielle Not und den 4 Gesellschafterinnen der Wundertüte ist es wichtig vor Ort helfen. 

Dieses Jahr wurden 5 Familie unterstützt, die in der Unterkunft in der Albstraße leben mit einem Einkaufsgutschein in dem Second-Hand-Laden unterstützt.  Die Familien, die die Wundertüte bereits kennen und sich gerne dort umschauen freuten sich sehr über den Gutschein und wir sagen:

 

Vielen Dank liebe Wundertüte

Wir sagen Danke     (November 2018)

 

Mittlerweile leben in der Anschlussunterkunft in der Albstraße mehrere Familien mit mehr als 15 Kindern. Die Lebensverhältnisse sind schwierig. Die Menschen wohnen auf engstem Raum beisammen. Eine Familie teilt sind eine Wohneinheit mit Küche, Toilette und Badezimmer mit zwei anderen Familien. Die Menschen sind, obwohl sich das Zusammenleben in der Albstraße im Alltag als Herausforderung darstellt, dennoch sehr froh in Deutschland zu sein. „Hier in Neuhausen ist es gut. Hier muss man keine Angst vor der Polizei haben wie in meinem Heimatland. Man kann im Dorf gefahrenlos spazieren gehen“ sagt Mohammad. Die Menschen schätzen die Sicherheit, die es bei uns gibt. Mir selbst ist dies manches Mal gar nicht mehr so bewusst. Es ist beinahe selbstverständlich und doch müsste ich doch wissen, dass es auch in Neuhausen nicht immer so war.

 

 

 Die Unterkunft in der Albstraße ist offiziell fertig gestellt. Der Vorplatz ist mit Schotter aufgefüllt. Der Erdaushub lagert noch direkt vor dem Haus.  Schon mehrfach wurde von den Bewohnern im Rathaus darum gebeten eine Außenbeleuchtung anzubringen, denn der Weg ist nachts stockdunkel. Die Gemeinde habe doch versprochen sich darum zu kümmern, sagt Ali uns, es passiere aber nichts. Wir bitten ihn um ein wenig Geduld und erklären ihm, dass die Gemeinde sich sicher darum kümmern wird, es aber derzeit für alle schwierig ist Handwerker zu bekommen.

 

Hinter der Unterkunft ist viel Platz zum Spielen. Leider ist das Gelände hinter dem Haus auch nicht hergerichtet. Da ließe sich echt mehr draus machen. Dies ist aber von der Gemeinde unseres Wissens nicht vorgesehen. Durch die Spende eines Skatclubs konnte WiN ein gebrauchtes Trampolin anschaffen. Wir haben das Turngerät zusammen mit den Bewohnern hinter dem Haus aufgestellt. Das Trampolin ist der große Renner für die Kinder und Jugendlichen in der Albstraße. Bei schönem Wetter toben sich die Kinder auf dem Trampolin aus. Das Trampolin war auch gar nicht so teuer wie gedacht. Der Verkäufer hat als er erfahren hat, dass wir das Trampolin für eine Unterkunft wollen den Preis noch ein wenig gesenkt. 

 

Es blieb von der Spende sogar noch was übrig und wir konnten einen gemeinsamen Ausflug mit den Kindern ins Löwentormuseum nach Stuttgart machen.

 

Am 01.11.18 starteten wir bereits um 11:00 Uhr, da wir eine Führung gebucht hatten. Im Löwentormuseum erfuhren wir, dass es den Tyrannosaurus Rex bei uns in Europa gar nicht gab und sich unsere Vorfahren hier mehr vor den Urzeitfröschen in Acht nehmen mussten als vor den Echsen. Wir konnten eine Zeitreise zurück machen und uns erzählen lassen wie Stuttgart vor Millionen Jahren ausgesehen hat. Als Andenken konnten die Kinder und Jugendlichen einen Gipsabdruck eines Eckzahnes herstellen und zum Abschluss wurde mit einer Fotorally das erworbene Wissen nochmals abgefragt.

 

Im Anschluss an das Museum gab es Picknick im Park. Allerdings blieben die wenigsten Kids lange sitzen zum Essen, denn der riesige Spielplatz neben dem Museum lud bei dem tollen Herbstwetter zum Toben, Rutschen und Fange spielen ein. Geschmeckt hat es trotzdem, denn Hunger hatten mittlerweile alle.

 

 

Die Kinder, die in der Albstraße zusammen mit ihren Eltern auf engstem Raum untergebracht sind, haben die Abwechslung sehr genossen. Sie haben Hausgemeinschaft erlebt, viel Spaß gehabt und einiges über Dinosaurier und ihre neue Umgebung gelernt.

Wir wollen an dieser Stelle auch nochmals Danke sagen den Skatspielern, die mit ihrer Spende diesen Tag und die Anschaffung des Trampolins ermöglicht haben.

Sollten Sie Fragen und Interesse haben, oder uns und unserer Arbeit unterstützen wollen, können Sie sich gerne mit Thilo Laupheimer Tel 68595 in Verbindungen setzen. Wir sind immer auf der Suche nach guten Ideen, engagierten Menschen oder finanzieller Unterstützung.

Ausflug nach Stuttgart zur Stäffelestour

Am (Pfingst-) Montag, 20.05. 2018 um 13.00h. Treffpunkt Neuhausen, Bahnhofstr.64.

Fahrgemeinschaften werden gebildet.

WiN Cafe auch in 2018

WiN-Cafè zu späterer Stunde

 

Am Freitag, 26.01.2018 ab 17.00 Uhr bis ca. 20.00 Uhr laden wir ganz herzlich in unser WiN-Cafè im Bürgertreff ein!

Um möglichst vielen Interessierten eine Begegnung zu ermöglichen, haben wir die Uhrzeit nach hinten verschoben.

Wir wollen mit den Geflüchteten gemeinsam aktiv werden, bei Gesellschaftsspielen Kontakte knüpfen und eine Plattform zum Austausch zwischen Menschen mit und ohne Fluchthintergrund bieten.

Gerne können Sie das Café mit einer Kuchenspende unterstützen. Wenden Sie sich dazu einfach per Email an win-freizeitgestaltung@ad@gmx.de oder bringen Sie den Kuchen am Freitag einfach zum Café mit!

 

Wir freuen uns auf interessante Gespräche und spielbegeisterte Besucher und Besucherinnen.

Ausflug nach Ludwigsburg

                                                               Einladung

Invitation  دعوة   بلنه      دعوت     vexwendina  uitnodiging

دعوت نا

 

Sonntag, 17.12.2017, 12.00h

Aus organisatorischen Gründen fällt das WiN-Café im Dezember aus.

Wir machen stattdessen einen Ausflug nach Ludwigsburg und wollen dort das Schloss besichtigen und anschließend eventuell über den Weihnachtsmarkt bummeln.

Wir freuen uns, wenn auch weitere Gäste mitkommen.

Treffpunkt: Sonntag, 17.12. pünktlich um 12 Uhr an der Unterkunft Bahnhofstraße 67.

(Fahrgemeinschaften oder VVS)

 

 

 

Neue Aufgaben und Herausforderungen

Wir wollen uns weiterhin engagieren und mit neuen Ideen und Aktionen für und mit den Geflüchteten die Zukunft gestalten.

Es erwachsen neue Aufgaben und Herausforderungen, die wir gemeinsam mit vielen Akteuren angehen wollen, damit Integration gelingen kann.

Wir laden alle Aktiven und Interessierten zu einem Treffen am Donnerstag, 09.11.2017, 19.30h in den Bürgertreff-Ostertagshof ein.

Wenn Sie an diesem Termin verhindert sind und dennoch Interesse haben. melden Sie sich bitte bei

Karin Eisele, Tel.64266 oder

Martina Kleinhansl, Tel.64108

Vielen Dank!

Wie geht es weiter?

WiN – Willkommen in Neuhausen!

 

Wie kann es weitergehen?

 

Die Situation der Geflüchteten sowie die Rahmenbedingungen für die Arbeit der Ehrenamtlichen mit den Geflüchteten in Neuhausen hat sich verändert. Einiges hat sich in den letzten Wochen und Monaten entwickelt und wir möchten Sie gerne darüber informieren.

Außerdem möchten wir mit Ihnen über folgende Fragen ins Gespräch kommen:

 

Was brauchen die Geflüchteten in den Anschlussunterkünften in Neuhausen?

Was will WiN unter den Gegebenheiten leisten?

Was kann WiN leisten? Wer kann sich mit welchem Einsatz einbringen? 

Wie kann die Arbeit von WiN im Bezug auf die Veränderungen neu strukturiert werden?

 

Die Hilfe von uns allen ist weiterhin wichtig um die langfristige und sicher nicht einfache Aufgabe zu bewältigen, geflüchteten Menschen hier in Neuhausen mehr als nur ein Dach über dem Kopf zu bieten. 

 

Willkommen in Neuhausen – es wäre gut, wenn Fremde dies in unserer Gemeinde erfahren könnten.

 

Deshalb laden wir alle bisher Aktiven, alle ehemals Aktiven sowie alle neu Interessierten 

ganz herzlich zu einem gemeinsamen Treffen

 

am Dienstag, 17. Oktober 2017 um 19.30 Uhr in den Ostertagshof ein!

 

Wenn Sie an diesem Termin verhindert sind und dennoch Interesse haben, melden Sie sich bitte bei Karin Eisele Tel. 64266 oder Martina Kleinhansl Tel. 64108. Vielen Dank!

 

 

WiN-Stellungnahme

Wir möchten die Flüchtlinge in Unterkünften, die für unsere gut ausgestattete Gemeinde angemessen, menschenwürdig und in einer Anschlussunterbringung, in welcher Integration möglich ist, gerne begleiten.    

Das ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt (Stand Mitte Juli 2017) leider nicht gegeben.      

Wir sind schockiert und sprachlos über den Zustand der Unterkunft in der Mörikestr.55, in die die Geflüchteten nun einziehen sollen.     

Daher haben wir bei unserem letzten Treffen entschieden, eine weitere Unterstützung durch WiN-Ehrenamtliche vorübergehend auszusetzen!

WiN Vollversammlung am 13.07.17

WiN - Willkommen in Neuhausen
In der nächsten Zeit werden ca. fünfzig weitere Geflüchtete zu uns nach Neuhausen kommen. Als Asylberechtigte, anerkannte Flüchtlinge und Personen mit subsidiärem Schutz werden sie in einer Anschlussunterkunft untergebracht.
WiN möchte auch diese Menschen begleiten und unterstützen.
Wir laden deshalb alle Ehrenamtlichen und Interessierten am Donnerstag, 13.07.2017 um 19:30 Uhr in den Bürgertreff im Ostertagshof  ein.
Das Treffen bietet die Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen und gemeinsam zu planen, wie WiN künftig weiter agieren kann.
Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!

 

Ganz herzlich laden wir auch Interessierte ein, welche sich bisher noch nicht bei WiN engagiert haben!

 

Begleiten wird uns an diesem Abend unsere Ehrenamtskoordinatorin Geraldine Guckes, die sich über eine Anmeldung unter  

guckes@neuhausen-fildern.de freut!

Gartenmöbel und Laptops gesucht

Aktuell suchen wir gebrauchte Gartenmöbel für die Unterkünfte. Hat Ihr Laptop ausgedient? Wir könnten ihn für unsere Arbeit mit den Geflüchteten evtl. noch gebrauchen und freuen uns auf eine Nachricht.  

Möchten Sie uns gerne etwas anbieten, können Sie sich unter 0157/38976426 (Karin Eisele) melden.

WiN im Umbruch

WiN-Vollversammlung

Am 24. April trafen sich ca. 35 Ehrenamtliche von WiN, um gemeinsam zu überlegen, wie ihr Engagement künftig gestaltet werden kann. Da Ende März 2017 das Zelt in der Schlossstraße aufgelöst wurde, gibt es in Neuhausen derzeit verschiedene Anschlussunterkünfte, in denen geflüchtete Menschen leben, die in Deutschland bleiben können und wollen. 

Die bisherige Struktur von WiN, mit den Gruppen Alltagsbegleitung, Campteam, Freizeitgestaltung, Kleiderkammer und Sprache und entsprechenden Gruppenleitungen, wurde als hinfällig befunden. Verschiedene Ansätze für eine neue Struktur wurden diskutiert. So könnte eine Ehrenamtsbörse ins Leben gerufen werden für kurz- oder längerfristige Projekte und/oder Ehrenamtliche erklären sich bereit, als Kontaktpersonen zu fungieren, die sich um einzelne oder mehrere Bewohner der Unterkünfte kümmern und Kontakte zu weiteren Ehrenamtlichen herstellen. In einem weiteren Schritt soll die Teilhabe der Geflüchteten am gesellschaftlichen Leben vor Ort noch stärker als bisher gefördert werden.

Das Ergebnis der Versammlung war, dass WiN weitermacht. Eine neue Struktur wird sich entwickeln.

Ein wichtiger Grundsatz von WiN dabei ist es nach wie vor, den geflüchteten Menschen zu signalisieren, dass sie nicht allein gelassen, sondern angenommen, respektiert und wertgeschätzt werden.

Zentrale Anlaufstelle für Ehrenamtliche und am Ehrenamt Interessierte ist jetzt das Büro der Ehrenamtskoordinatorin Frau Geraldine Guckes. Sie ist in der Regel dienstags von 16 bis 18 Uhr und mittwochs von 10 bis 12 Uhr in der Bahnhofstraße 67 persönlich erreichbar, gern auch per E-Mail guckes_at_Neuhausen-fildern.de oder mobil 0170 3483119.

Am 22.06.2017 findet die nächste WiN-Versammlung statt.  

 

WiN-Vollversammlung

Am Donnerstag, 22.06. 2017 ab 19.30h möchten wir alle bisher Engagierten in den Bürgertreff in Neuhausen einladen.

- Welche Erfahrungen haben wir bisher gesammelt?

- Wie kann unser künftiges Engagement aussehen?

- In welcher Form kann ich künftig mitwirken?

Ganz herzlich laden wir auch Interessierte ein, welche sich bisher noch nicht bei WiN engagiert haben!

 

Begleiten wird uns an diesem Abend unsere Ehrenamtskoordinatorin Geraldine Guckes, die sich über eine Anmeldung unter 

guckes@neuhausen-fildern.de freut!

 

Ehrenamtliche für Verkehrssicherheitstraining gesucht

Multiplikatoren für Verkehrssicherheitstraining gesucht

Flüchtlinge sehen sich in Deutschland mit einem völlig fremden und, im Vergleich zu ihrer ursprünglichen Heimat, wesentlich dichteren Verkehrsraum konfrontiert. Neuankömmlinge werden bereits bei der Ankunft von Helfern mit Fahrrädern ausgestattet. Deshalb ist es unbedingt notwendig, dass die Menschen schnell das richtige Verhalten im Straßenverkehr lernen und sicher an ihr Ziel kommen.
Die Verkehrswacht Neuffen – Teck, das Polizeipräsidium Reutlingen und der Landkreis Esslingen haben gemeinsam ein Projekt für mehr Verkehrssicherheit für Flüchtlinge ins Leben gerufen.
Hierzu brauchen wir Ihre Hilfe!
Sie haben Zeit und möchten sich ehrenamtlich engagieren? Sie möchten Flüchtlingen helfen, sich besser im Straßenverkehr zu Recht zu finden? Dann wird es höchste Zeit für Sie, als Multiplikator in unser Projekt einzusteigen!
Diejenigen, die helfen wollen, den Flüchtlingen als Fußgänger oder Radfahrer das richtige Verhalten im Straßenverkehr nahezubringen und mit ihnen zu trainieren, werden aber nicht ins „kalte Wasser“ geworfen. Als Multiplikator profitieren Sie von einer Schulung, bei der Sie von ausgebildeten Fachkräften auf ihre neue Aufgabe vorbereitet werden.
Am Mittwoch, den 23.11.2016 um 19.00 Uhr findet die erste Schulung an der Jugendverkehrsschule Badstr. 1 in Nürtingen statt.
Weitere Austauschtreffen sind geplant – die Ausbilder stehen Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung.
Anmeldungen bitte beim Landratsamt Esslingen, Frau Nikolic, unter der Telefonnummer 0711 3902-2503
Geben Sie bitte an, für welchen Bereich Sie tätig werden wollen (Fußgänger oder Radfahrer).

Wohnungssuche

Wohnraum dringend gesucht

 

Am 19.11.2015 sind die ersten Männer aus dem Camp in Neuhausen angekommen. Viele fühlen sich, obwohl sie im Camp unter schwierigen Bedingungen leben müssen in Neuhausen sehr wohl und haben in unserem  Dorf ein Stück neue Heimat gefunden. Die Menschen kennen sich bereits in der Umgebung ein wenig aus, haben neue  Freunde unter den Neuhäusern gefunden und haben unsere Dorf lieb gewonnen. Sie wollen gerne bei uns in Neuhausen bleiben.

Nach der Anerkennung durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge müssen die Menschen das Camp verlassen. Sie werden, wenn sie keine eigene Wohnung finden  auf verschiedene Gemeinden im Kreis verteilt und bekommen dort Wohnraum in den Obdachlosenunterkünften zugewiesen.

Wir von WiN sind der Auffassung, dass es durchaus in unserer Gemeinde auch noch viel freien Wohnraum gibt. Daher wenden wir uns heute mit unserem Aufruf an Sie.

Bitte stellen Sie diesen Menschen, die gerne in unserer Gemeinde bleiben wollen  Wohnraum zu Verfügung.

Wenn Sie freien Wohnraum vermieten möchten und nun aber zunächst  weitere Fragen haben können Sie sich gerne an uns wenden. Wir werden versuchen Ihre Fragen so gut wir es können zu beantworten.

Sie können sich per Mail über der  Win-alltagsbegleitung_add_gmx.de   oder telefonisch 0175/ 8207790 an uns wenden

 

 

Thilo Laupheimer – Win Alltagsbegleitung  -

 

 

 

 

Historie

WiN-Vollversammlung

Am Samstag, 04.06. findet von 14.00h bis 17.00h im Ostertagshof eine Vollversammlung statt.

 

Veranstaltungshinweise:

 

Fachtag für ehren- und hauptamtliche Mitarbeitende in der Flüchtlingshilfe

7. Mai 2016 in Stuttgart

Download
Fachtag Flüchtlinge und ihr religiöses G
Adobe Acrobat Dokument 666.0 KB

Jobmesse für Fachkräfte mit ausländischen Abschlüssen

http://www.netzwerk-iq-bw.de/de/assets/images/Flyer_Jobmesse.pdf

Unter diesem Link können Sie sich über die Jobmesse für Fachkräfte mit ausländischen Abschlüssen, die am 15.04. in den Räumen der IHK in Stuttgart stattfinden wird.

Veranstalter/innen sind das IQ Netzwerk, IHK, Jobcenter und Arbeitsagentur sowie weitere Mitwirkende.

Zielgruppe sind: Personen mit Migrationshintergrund und einem im Ausland erworbenen Berufsabschluss – gerne auch Flüchtlinge und ohne Anerkennung des Berufsabschlusses!

Konkrete Stellen sind momentan für den technischen Bereich, Baugewerbe, Gastronomie und Garten-/Landschaftsbau angeboten, die Rekrutierung von potentiellen Arbeitgebern aus anderen Bereichen ist aber noch nicht abgeschlossen.

Selbstverständlich kann sich jede/r an den Ständen der Mitwirkenden (siehe Flyer) beraten lassen

 

 

 

"Integration auf dem Rasenplatz"

Ein toller Bericht der Stuttgarter Zeitung über den FV Neuhausen und unsere Flüchtlinge!

Nachzulesen hier

 

 

And the winner is...

Die "Jokers" aus Neuhausen haben das "kick to integrate" Turnier gewonnen!

Einen ausführlichen Bericht finden Sie unter WiN-Freizeitgestaltung/Sport!

  • 12.03.2016:  KICK-TO-INTEGRATE, Internationales Kleinfeldturnier in der Hall-of-Soccer in Filderstadt-Bonlanden

     

     

  • 27.02.2016: Fußball-Freundschaftsspiel "The Jokers" (Neuhausen gegen "Gambis-Soccers" (Wolfschlugen)
  • 21.02.2016: Start des "Koch-Projektes"
  • 20.02.2016: 7 weitere Fahrräder wurden übergeben.
  • 06.02.2016: Verlosung der ersten 15 gespendeten und von WIN reparierten Fahrrädern.

                     

31.01.2016:   Die Homepage WiN-Neuhausen.de ist seit heute freigeschaltet.

                      Wir bitten um Nachsicht, wenn nicht alles reibungslos läuft.

                      Anmerkungen, weitere Ideen, Problemmeldungen und auch Kritik bitte unter

                      WIN-Web_at_gmx.de

                      Vielen Dank und Grüsse,

                      WiN-web-Team